Zurück   outdoorCHANNEL > Pferde & Reiten > Sonstiges > Allgemeiner Reiter-Talk
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Forum Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.04.2017, 08:23   #1391 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von oldMichael
 
Registriert seit: 15.02.2011
Ort: Niederbayern
Beiträge: 3.097
Standard

Die hätten keine Freude an mir in deinem Reiterstall Dunni. In der Zwischenzeit gibt es gute Doktorarbeiten zu der Rollkur. Es ist nachgewiesen, dass der Oberarmkopfmuskel in einer Daueranspannung ist. Das fühlt sich so an, wie wenn du eine Maß Bier am ausgestreckten Arm halten musst, also sehr schmerzhaft. Im Moment machen 70% aller FN Turnierreiter beim Warmreiten eine Rollkur.

Also in deinem Stall, sei lieber der Narr als der Tierquäler.
__________________
Gruß
Michael

Neue bahnbrechende Methode aus den USA. In den USA hat ein Arzt seinen Finger in den Popo gesteckt und dann den schwer kranken Patienten daran riechen lassen. Der Patient wurde darauf hin gesund. Die Schulmedizin kann das nicht erklären. Der Arzt sagte man müsste der Krankheit den Stinkefinger zeigen, damit sie beleidigt abhaut. Bis heute feiert die Methode unbeschreibliche Erfolge, wie gut informierte Facebookuser erzählen.
oldMichael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 08:53   #1392 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Annili
 
Registriert seit: 24.08.2016
Ort: Eifel
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von oldMichael Beitrag anzeigen
Also in deinem Stall, sei lieber der Narr als der Tierquäler.
Unterschreib ich so! Lass dich von dem Geschwätz nicht runter ziehen liebe Dunni!
Es ärgert einen, klar, aber, wie du schon sagst, als einer von vielen wirst du nichts ausrichten können!

Manchmal finde ich es schade, das ich immer alleine bei meinen Pferden zugange bin und auch alleine ausreite. Aber wenn man sich den ein oder anderen Reitstall ansieht bzw. die Leute dort hört, bin ich sehr froh meine Pferde zuhause zu haben, dass ich es so machen kann wie ich es für richtig empfinden, dass ich jederzeit irgendwas verändern kann und meine Pferde und ich dabei Spaß und unsere Ruhe haben!!
__________________
Annili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 09:22   #1393 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Highlanderin
 
Registriert seit: 08.04.2016
Ort: Norderstedt
Beiträge: 512
Standard

Ja, das kenne ich nur zu gut. Ich muss mich auch immer sehr zusammen reißen, um mich nicht mit den Leuten anzulegen. Aber meistens möchten die Leute auch nicht mit mir darüber reden, weil ich die besseren Argumente habe. Manchmal merke ich auch das sie gar nicht verstehen, was ich gerade sage. Es ist ihnen einfach zu kompliziert, wenn ich über Biomechanik und Hilfengebung spreche.

Und die meisten Leute wissen gar nicht was sie da tun. Und wenn sie vorher groß angeben und dann ihr Pferd mit mechanischer Hackamore am Zügel reiten oder das ausgediente sooo erfolgreiche Turnierpferd mit Schlaufzügeln geritten werden muss (wobei es immer fast am Steigen ist.), dann weiß ich was ich davon zu halten habe.
Da ich mit Gil ja noch die Grundausbildung mache, es also nicht sonderlich spektakulär ist, was wir tun, wird auch hartnäckig in der Gerüchteküche behauptet, ich könnte gar nicht reiten. Manchmal denke ich dann wehmütig daran, wenn ich ihnen einmal Nono in seiner guten Zeit hätte vorreiten können, dann wären ihnen wahrscheinlich die Kinnladen auf den Boden gefallen. Aber ich reite für mich und mein Pferd. Und nicht um die anderen zu beeindrucken. Aber ich bin gerne bereit zu jeder Handlung mit dem Pferd eine Erklärung abzugeben, wenn mich jemand fragt. Ich weiß nämlich immer, was ich gerade tue und warum. Und eigentlich sollte das jeder können. Eigentlich!

Die schönste Anweisung, die ich mal von einem Reitlehrer gehört habe ist, als er seinem Schüler sagte er solle das Pferd im Galopp vorne hoch reiten. Der Schüler wusste überhaupt nicht was er daraufhin machen sollte. Ähh, ich auch nicht. Vielleicht konnte das Pferd auch fliegen. ( Klar, habe ich eine Vorstellung was gemeint sein könnte. Aber das macht man nun ganz anders.)
__________________
Vier Beine tragen meine Seele.
Highlanderin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 10:37   #1394 (permalink)
Benutzer
 
 
Registriert seit: 27.02.2017
Beiträge: 75
Standard

Ja, es war mir ja vorher klar, auf was ich mich eingelassen habe, als ich in den Stall zum Reiten gegangen bin. Inzwischen werde ich vom "Unterricht" verschont und kann anderen Anfängern dabei zuschauen, (Erwachsenen) wie denen die Lust am Reiten madig gemacht wird.
Das geschieht nicht mal aus Bosheit, sondern weil es einfach so gemacht wird. *seufz*

Nein, ich stehe auf und verteidige (im Innern) meinen Standpunkt, auch wenn ich im Moment mangels Übung keine starke Reiterin bin (stark im Sinne von gut) und einige der Zappel im Stall haben ein traumhaftes Exterieur und Interieur, von dem Gangwerk träume ich nur. Und das blöde ist: die Gäule machen diese üble Behandlung mit! Mein Friese wäre stehen geblieben, hätte gebuckelt oder wäre auf der Stelle durch den Stress mit ner Kolik umgefallen. Aber diese braven Kreaturen machen das alles mit, kommen im Höchstfall 2 Std auf einen staubigen/matschigen Paddock und stehen ansonsten in dunklen engen Boxen. Und sie werden trotzdem alt ....

Ho, Brauner. ho, ganz ruhig.... atmen... ein... aus.... Herzschlag beruhigen....

So kann ich ganz gut damit leben, dass ich als schlechte Reiterin gehandelt werde, die immerhin nicht runterfällt, wenn die steifen Gäule sich mal wieder erschrecken oder sonst wie durch die Gegend bocken.

Zitat:
Die schönste Anweisung, die ich mal von einem Reitlehrer gehört habe ist, als er seinem Schüler sagte er solle das Pferd im Galopp vorne hoch reiten. Der Schüler wusste überhaupt nicht was er daraufhin machen sollte. Ähh, ich auch nicht. Vielleicht konnte das Pferd auch fliegen
Ganz einfach: Zügel hochreißen, da wo die Zügel hinführen, folgt das Pferd - ist doch logisch

Gestern war so ein typischer Spruch: Mach ihn dir locker im Genick! Nicht riegeln (immerhin), mehr hinten ran, mehr Bein, mehr Bein, jaaa, jetzt ist er gut! (lief genauso wie vorher, außer, dass er mehr mit dem Schweif gepinselt hat)
Das übrigens auch bei einer anderen Reiterin, die mit Schlaufzügeln ritt, die Kruppe des Pferdes über dem Kopf des Reiters, die Hinterhufe in Timbuktu. Ahhhhh.

Ach und letztens lästerten sie über einen (älteren) Reitschüler, der sich die HDV12 gekauft hat, um zu überprüfen, ob der Unterricht auch regelkonform sein. Was soll ich euch sagen? Der Mensch war begeistert, weil doch alles GENAU so umgesetzt wurde... Häääää?

Zitat:
Die hätten keine Freude an mir in deinem Reiterstall Dunni. In der Zwischenzeit gibt es gute Doktorarbeiten zu der Rollkur. Es ist nachgewiesen, dass der Oberarmkopfmuskel in einer Daueranspannung ist. Das fühlt sich so an, wie wenn du eine Maß Bier am ausgestreckten Arm halten musst, also sehr schmerzhaft. Im Moment machen 70% aller FN Turnierreiter beim Warmreiten eine Rollkur
Dich würde ich da gerne mal live und in Farbe erleben! Kicher. Ich kann normalerweise solche Meckerbratzen nicht ausstehen, aber in einigen Fällen seid ihr sehr nützlich

Geändert von Dunni (21.04.2017 um 11:01 Uhr)
Dunni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 19:34   #1395 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 23.05.2010
Beiträge: 3.645
Standard

Zitat:
Zitat von Dunni Beitrag anzeigen
@schecki: dir noch mal viel Glück mit deinem Sorgenkind....
Danke, aber im Moment hält sie ja Ruhe. Gestern gabs die letzte kleine Dosis Pepticure, nun gibt's nur noch Magnoguard. Schaun wir mal...

Im Moment kann ich wohl die guten Wünsche eher selber gebrauchen. Nachdem ich nun seit drei Wochen mit einem vereiterten Kiefer herummache, an dem auch die Antibiotika nicht so wirklich was gebessert haben, hab ich nun Dienstag endlich den Termin beim Kieferchirurgen. Der wird den blöden Zahn hoffentlich endlich rauskriegen. Mal sehn in wieviel Teilen... Aber egal, ich will das Ding loswerden. Hoffentlich macht ers auch, wenns noch zu vereitert ist, dann gehen sie da nicht ran, weil sie Sepsis befürchten... Eigentlich wollte ich ja Weide bauen. Aber das hab ich mir bisher verkniffen, weil ich nächste Woche wohl dann eh kein kontinuierliches Anweiden machen kann. Aber das Wetter mit diesen Minusgraden gibt mir ja auch wieder Recht, insofern tut mir das jetzt gar nicht mehr so leid, dass ich Ostern noch nicht auf der Wiese zugange war.
Schecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 12:13   #1396 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 6.897
Standard

Zitat:
Zitat von Highlanderin Beitrag anzeigen
Die schönste Anweisung, die ich mal von einem Reitlehrer gehört habe ist, als er seinem Schüler sagte er solle das Pferd im Galopp vorne hoch reiten. Der Schüler wusste überhaupt nicht was er daraufhin machen sollte. Ähh, ich auch nicht. Vielleicht konnte das Pferd auch fliegen. ( Klar, habe ich eine Vorstellung was gemeint sein könnte. Aber das macht man nun ganz anders.)
Es wäre vielleicht besser zu verstehen, wenn er gesagt hätte "bergauf" galoppieren, also Hankenbiegung/Last auf der HH aufnehmen. Wobei ein Anfänger damit wohl auch überfordert wäre.
So hört sich das tatsächlich nach @Dunny´s@ Aussage "Zügel hochreißen" an.
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:26   #1397 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 3.428
Standard

Ach ja, es ist immer leicht gesagt mit "na, denen hätte ich aber..." und "die würden mich aber kennenlernen".

Was macht man denn? Stellt sich hin und erhebt die Stimme, um mal kurz über 40 oder 60 m Entfernung jemanden verbal "wegtreten" zu lassen?
Nicht, dass ich ein Problem mit der Distanz hätte, aber DAS mache selbst ich nicht.

Also was?
In den nicht vorhandenen Bart gemurmelt, sich in halber Lautstärke mit dem Nachbarn besprochen?
Kann man doch alles vergessen. Wenn da drei Leute so scheiße reiten und der Rest sitzt auf der Tribüne und findet das toll, dann hält man am besten den Mund und geht. ....da auch nicht mehr hin!!
Wenn man unglücklicherweise sein Pferd da stehen hat, ist man natürlich gekniffen und muss sich irgendwie arrangieren. Darum beneide ich niemanden.
clynghoj ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeine Anfängerfragen wagnerthomas Allgemeines 6 15.08.2013 14:49
Allgemeine Fragen DAM Komplett-Räder und Rahmen 20 29.06.2008 10:04
Allgemeine Kaufberatung BeLu1971 Komplett-Räder und Rahmen 5 09.06.2008 06:25
allgemeine info t-n-h 24-h-Rennen 1 28.04.2008 20:39
Fragen wegen Steuersatz Teil II Chris_2302 Komplett-Räder und Rahmen 5 13.02.2003 18:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:57 Uhr.


 

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0