Zurück   outdoorCHANNEL > Pferde & Reiten > Pferde-Friedhof
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Forum Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2013, 19:50   #21 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 6.841
Standard

Zitat:
Zitat von clynghoj Beitrag anzeigen
@Pinto

Gehst Du im Sommer mal mit mir zur Kapelle wenn ich in der Gegend bin?
Gerne @clynghoj@
Die Kapelle liegt direkt über unserem Ort auf einem Hügel.
Man kann in ein paar Minuten hochwandern, oder eine größere Runde daraus machen.

Sie ist immer der Anlaufpunkt für die schnelle Runde, wenn die Zeit grad etwas knapp ist für nen größeren Ausritt. Die kann man dann so zwischen 2 und ca 6 km ausdehnen.

Von da oben hat man einen herrlichen Rundumblick, in Richtung Wildpark, zu meinem 23km entfernten Heimatdorf (da schick ich manchmal ein paar Grüße hin), oder eben einfach nur in den Himmel.
Wir stehen dann oft zu Pferd da oben, wie die Indianer und schauen ins weite Land.
Man ist dem Himmel ein kleines Stück näher und kann, je nach Tageszeit, ungestört seine Zwiegespräche halten.
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 14:11   #22 (permalink)
Benutzer
 
 
Registriert seit: 09.05.2012
Beiträge: 91
Standard

Hallo Pinto, von mir auch einen gaaanz dicken Drücker!!

Die Seele in einer schönen Landschaft freimachen ist das Beste was es gibt. Nach dem Tod von Miss bin ich mit unserem Hund erst mal 3 Stunden in den Wäldern verschwunden und in solchen Momenten kann es nicht windig genug sein, und wenn es dazu noch ein wenig regnet, wirkt es echt befreiend…
Punkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 19:53   #23 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Kleine Hexe
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 652
Standard

Sei lieb gedrückt! Das ist unendlich schwer...
__________________
Mir ist es völlig egal, welche Farbe mein Pferd hat! Hauptsache es ist schwarz!
Kleine Hexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 21:18   #24 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 6.841
Standard

Danke, Euer Zuspruch tut gut!

Ich mache mir auch eigentlich keine Vorwürfe, wir haben getan, was wir konnten und alles weitere wäre egoistisch gewesen.
Ich bin mir sicher, den richtigen Zeitpunkt gewählt zu haben, sie gehen zu lassen.
Und ich bin froh, dass wir es zu Hause, in ihrer Box getan haben. Sie mußte zu ihren Schmerzen nicht auch noch Angst haben. Sie war an ihrem sicheren Ort.

Was mir nur quälende Gedanken und Bilder durch den Kopf treibt ist die Geschichte mit der Tierkörperbeseitigung. So etwas möchte ich nie, nie, nie wieder erleben.

Ich kopier Euch hier einmal den Text hinein, den ich gestern total geschockt an @Schecki@ geschickt hab und ich wünsche wirklich keinem, sich so mies zu fühlen, wie ich mich gerade fühle. Was uns gestern passiert ist war einfach nur unwürdig, geschmacklos und ohne jedes Taktgefühl, so etwas hat meine Maus niemals verdient:

Heute morgen war eine schnippische Zicke am Telefon der TBA und hat mich im Sekundentakt mit Fragen und Anweisungen bombardiert. Ich bekam eine Kundennummer, Eisen müssen runter(hatte sie keine), Pferd muß so liegen, dass der LKW problemlos rückwärts ran fahren kann und zack aufgehängt. Ich hab erst mal Rotz und Wasser geheult über so viel Taktlosigkeit.
Als ich mich beruhigt hatte, hab ich nochmal angerufen und nachgefragt, wann ich denn mit dem Fahrer rechnen könne, da man die Stute erst aus der Box ziehen müsse und ich sie nicht stundenlang auf der Strasse liegen lassen möchte. Die gleiche unfreundliche Stimme maulte mich an, dass ich das ja gleich hätte sagen können (hätte ich ja gerne, aber ich bin nicht mehr zu Wort gekommen). Und das müsse jetzt fix gehen, der Fahrer sei schon unterwegs, evtl sind wir ja die erste Anfahrtsstelle. Also zischte sie mir noch die Handynr des Fahrers in den Hörer und legte auf.
Daraufhin hab ich versucht den Fahrer zu erreichen, der verstand mich jedoch nicht und sagte, ich solle in einer halben Std nochmal anrufen, er hat grad kein Netz.
Mein Mann, zwei Männer aus dem Dorf, eine Freundin und ich haben Speedy dann nach hinten zur Einfahrt gezogen, das Paddock war GsD noch angefroren. Wir haben sie dann in der Einfahrt liegen lassen, das Seil um die Beine noch am Traktor befestigt, damit ich sie dann auf die Strasse ziehen kann.
Mein Mann mußte zwischenzeitlich dann los zur Reha, wir konnten uns nicht mal richtig verabschieden. Der Jüngste hat ihn dann in die Rehaklinik gefahren.
Als ich den Fahrer schließlich erreichte, vertröstete er mich auf einen nächsten Anruf um halb 11, er wisse nicht, ob er es heute überhaupt schafft. Allerdings wußte ich, dass er auf jeden Fall in unsere Nähe kommt, das Pferd einer Bekannten abholen, das am Freitag verstorben war. Ich bat ihn eindringlich, mir das nicht anzutun, sie noch eine Nacht an der Strasse liegen zu lassen.
Um halb 11 kam dann ein Anruf von der Zentrale, der Fahrer wäre um 11 bei mir, den Anruf nahm meine Tochter entgegen und ließ sich natürlich nicht mehr ins Haus zurückschicken.
Dann kam der nächste Alptraum, der Fahrer wurde gleich mal ungemütlich, als er sah, wo er denn hinfahren müsse. Das sind halt alles kleine Gassen und da ist mit nem 3 Achser nicht gut rangieren. Ich konnte ihn dann überzeugen, dass er das schafft und hab den Nachbarn gesagt, sie möchten ihre Autos für ne halbe Stunde woanders parken. Als er dann endlich vorm Tor stand und meine weinende Tochter sah wurde er freundlicher, entschuldigte sich und erklärte, dass Speedy das 7. Pferd heute morgen sei und noch kein Ende in Sicht und überall wäre schlecht anzufahren, das Pferd meiner Bekannten sei auch so ein Horrortrip gewesen.
Als Speedy dann auf der Strasse lag hat er den Rest dann alleine gemacht. Sie schlug dumpf im LKW auf, meine Tochter und ich sahen uns erschrocken an.
Ich bekam dann noch ein paar nette Worte, eine Quittung und ein Aufwiedersehen, das ich nur mit "nein, bitte nicht" beantwortete.
Dann standen wir Arm in Arm auf der Strasse und sahen weinend dem LKW hinterher und ich konnte meiner Tochter nur noch zuflüstern "es war nur ihre Hülle, sie ist schon lange nicht mehr da".
Und nun sitz ich mutterseelenallein hier und kann es noch immer nicht begreifen......
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 21:36   #25 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 23.03.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 2.194
Standard

Du bist nicht allein !
Ich heul mir auch grade die Seele aus dem Leib nach dem Lesen Deines HILFERUFES !

Komm ich nehm Dich in den Arm !!!!!!
__________________
Ich liebe Pferde und diskutiere gern mit Eseln über das Für und Wieder ihrer Hufpflege

Geändert von Priska (29.01.2013 um 21:39 Uhr)
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:06   #26 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 6.841
Standard

Zitat:
Zitat von Priska Beitrag anzeigen
Du bist nicht allein !
Ich heul mir auch grade die Seele aus dem Leib nach dem Lesen Deines HILFERUFES !

Komm ich nehm Dich in den Arm !!!!!!
Danke ich merks grad.
Ich hab von denen keinen Kniefall erwartet, die machen da nur ihren Job.
Aber so ne Eiseskälte....ich war nur schockiert.
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:15   #27 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 3.382
Standard

Ja, so ist das Leben, bzw. der Tod.

Meine Pferde gehen bis zu der Stelle, wo der LKW problemlos ran kann. Das geht sicher nicht überall so.

Ich bin ein entschiedener Gegner, das Pferd in seiner Box einschläfern zu lassen, weil ich dieses Ziehen nicht ertragen kann. Sie sind tot, ich weiß, trotzdem empfinde ich das als unwürdig.
Als mein kleiner Wallach eingeschläfert wurde und da, wo er lag seinen Abdruck im Schnee hinterliess, kam der LKW auch nicht direkt ran. Der Fahrer hatte Angst, sich fest zu fahren und hielt ein paar Meter weiter weg,. Er hat das Pony dann mit einem Seil, das da hing (meine Absperrung beim Rein- und Rausbringen) zum LKW ran gezogen. Diese Schleifspur fiel mir schwerer anzusehen als der Abdruck des toten Ponies.

@Pinto
Wie kannst Du es besser ertragen, Deine Pferde (natürlich tot) auffressen zu lassen als sie einzuschläfern? Der Gedanke , mein Pferd anfressen zu lassen, fällt mir echt schwer. Ich seh ja oft angefressene Wildtiere..
Natürlich finde ich den LKW auch furchtbar. Das Geräusch, wenn sie auf den Boden aufschlagen(bei meiner alten Stute) ist grausam, das stimmt wohl.
Mein Kleiner wurde wahrscheinlich nochmal ausgeladen vor der Abdeckerei und abgeholt zum Einäschern...Ist das so toll? Mit dem toten Pferd nach Irgendwo?Ich weiß es nicht, weiß auch nicht, ob sie ihn da weggekriegt haben.

Egal wie, schwer ist es immer und man braucht seine Zeit, es zu verarbeiten. Ich bin mit meiner Sache auch noch ncht durch..

Edit :
Bei meiner Stute hat mein Mann angerufen bei der Abdeckerei, ich hätte wohl keinen Ton rausgekriegt. Bei Silvio mussste ich, weil ich alleine war. Zum Glück war der AB an und ich konnte tränenerstickt, aber gerade so , sagen , wen sie abholen sollen. Wir sind ja sowieso gelistet, da gibt`s dann auch nicht viel zu erklären und keiner fragt mich blöd.

Geändert von clynghoj (29.01.2013 um 22:19 Uhr)
clynghoj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:31   #28 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 6.841
Standard

Zitat:
Zitat von clynghoj Beitrag anzeigen

Ich bin ein entschiedener Gegner, das Pferd in seiner Box einschläfern zu lassen, weil ich dieses Ziehen nicht ertragen kann. Sie sind tot, ich weiß, trotzdem empfinde ich das als unwürdig.
Wir konnten sie nicht mehr rausbringen.
Und um sie nicht "ziehen" zu müssen hätte ich sie mitten auf der Strasse im Neubaugebiet einschläfern lassen müssen.
Dass sie gestern morgen da raus mußte war von vornherein klar. Sie lag auch direkt an der Tür und mußte nur geradeaus zum Tor. Das sind einige Meter und es war glücklicherweise gefroren. Mit dem LKW wäre der niemals auch nur in die Nähe der Einfahrt gekommen.

Und zum aufessen: @clynghoj@ die Pferde werden ganz normal geschlachtet, zerteilt und kommen ins Kühlhaus. Der legt da kein Pferd ins Wolfsgehege und läßt es zerreißen. Da hast Du eine völlig falsche Vorstellung. Da ist jeden Tag Besucherandrang, so was kannst Du keinem Kind vorsetzen.
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:47   #29 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 31.12.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 764
Standard

arme pintopower, da hast ja wirklich was mitgemacht! es tut schon weh, wenn man an so unsensible leute kommt. wichtig ist, dass du dein pferd gut und in liebe hinüberbegleitest hast. wie du selber sagst, das tote pferd ist nur noch eine leere hülle.

wie mein hafi abgeholt wurde, musste ich gott sei dank nicht dabeisein. er ist vor 8 monaten gestorben. sein halfter hängt immer noch am haken und seine putzbox steht immer noch im stall, weil ich es einfach nicht schaffe, sie wegzugeben.
simbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 22:58   #30 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 6.841
Standard

Zitat:
Zitat von simbi Beitrag anzeigen
wie mein hafi abgeholt wurde, musste ich gott sei dank nicht dabeisein. er ist vor 8 monaten gestorben. sein halfter hängt immer noch am haken und seine putzbox steht immer noch im stall, weil ich es einfach nicht schaffe, sie wegzugeben.
Man hat so das Gefühl, wenn man es wegräumt, dann geraten sie in Vergessenheit.
Die Boxenschilder unserer Lieben sind alle noch da. Billy´s und Speedy´s Futtereimer und Halfter sind noch an ihrem Platz. Ich sag heute noch leise, wenn ich Billy´s ehemalige Box mit Nele´s Futtereimer betrete "Frühstück, Großer"
Als ich heut morgen Speedy´s Box gemistet hab, da schläft nun ihr Sohn alleine drin, sagte ich lächelnd "komm, geh in Deine Ecke". Da hat sich Speedy dann immer brav hingestellt, bis ich fertig war mit misten.

Gib die Sachen nicht weg! Sie behüten schöne Erinnerungen.
Und sei froh, dass Du ihn so in Erinnerung behalten durftest, nicht beim Abtransport.
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Offenstall im Kreis Wittmund gesucht Selur Reitertreffs/-stammtische 0 11.03.2011 16:45
Touren im Kreis Wesel Ralf Breuer Süddeutschland 0 05.01.2007 15:39
Biker/innen im Oberbergischen Kreis Vielfahrer Süddeutschland 2 13.09.2004 23:02
Kletterpartner Kreis SHA gesucht zamiohoto Kletterpartner 1 05.10.2003 17:58
biker im EN-Kreis Frodo Süddeutschland 2 03.07.2003 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:15 Uhr.


 

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0