Zurück   outdoorCHANNEL > Pferde & Reiten > Medizin, Verhalten & Rechtliches > Rechtliches
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Forum Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2012, 14:34   #201 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 2.938
Standard

Ob ich das gut finde oder nicht, spielt keine Rolle, das ist einfach eine Tatsache.

Aber Du hast genau den Punkt getroffen: wir finden es nicht gut, ungerecht, völlig daneben usw.
Das sind keine Argumente.

Es gibt so Vieles, dass man nicht nur "nicht gut", sondern total beschi.... findet. Trotzdem muss man sich oft fügen.

Für mich gäbe es wichtigere Dinge, um zu protestieren, als eine geplante Pferdesteuer.
clynghoj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 14:54   #202 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 4.805
Standard

Zitat:
Für mich gäbe es wichtigere Dinge, um zu protestieren, als eine geplante Pferdesteuer.
da hast du nun auch wieder recht. und das ist bei weitem auch nicht die einzige petition, die ich in meinem leben unterschrieben habe.
wenn es kommt, werden wir das nicht ändern können, aber wir haben wenigstens versucht, uns zu wehren. und was mir vor allem sauer aufstößt, ist die verhältnismäßigkeit der höhe dieser steuer.
slider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 15:04   #203 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 2.938
Standard

Kennen wir die Höhe konkret?

Was mir sauer aufstößt sind die immensen Verwaltungskosten durch den bürokratischen Aufwand, der betrieben werden muss, um sowas überhaupt anzuleiern.
clynghoj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 15:16   #204 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 4.805
Standard

Zitat:
Kennen wir die Höhe konkret?
kennen wir nicht, aber als das thema aufploppte, war schon von beträgen um die 600,00 € pro jahr die rede und auch jetzt geht es an manchen orten immer noch um 400,00 € und mehr. und das finde ich unverhältnismäßig. auch ging es bis jetzt darum, dass diese steuer von allen pferdebesitzern zu entrichten ist, nicht nur von den privaten pferdehaltern. und das würde dann eben auch gemeinnützige vereine, anbieter für therapeutisches reiten u.ä. treffen.
wenn man diese steuer vielleicht auch nicht ganz verhindern kann, hege ich zumnidest die hoffnung, dass die diversen demonstrationen und petitionen dazu beitragen, zum einen die höhe in vertretbarem rahmen zu halten (wegen 90 oder 100 € im jahr wird vermutlich niemand sein pferd abschaffen) und dass es eine bundesweite einheitliche regelung geben wird, so dass keine einzefallnachteile entstehen.
slider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 20:12   #205 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Priska
 
Registriert seit: 23.03.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 1.277
Standard

In der Schweiz gibt es das doch schon lange , aber wird ganz anders behandelt !

Müßte man mal sehen ob das hier auch geht ! War so 100.- Franken im Jahr pro Pferd
(80.- EURO) in eine Gemeinschaftskasse !
Davon werden Schäden die durch Reiter verursacht werden bezahlt ! usw.

Müßte man mal "googeln" irgend was mit "Pferd und Umwelt"

@oldMichael , das könntest Du gut zur Zeit machen , denn ich bin im Eisenabnahme-Stress!

Wo die Leute jetzt Sparen wollen hätte ich nie gedacht !
__________________
Ich liebe Pferde und diskutiere gern mit Eseln über das Für und Wieder ihrer Hufpflege
Priska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 07:41   #206 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 2.938
Standard

Zitat:
Zitat von Priska Beitrag anzeigen
In der Schweiz gibt es das doch schon lange , aber wird ganz anders behandelt !

Müßte man mal sehen ob das hier auch geht ! War so 100.- Franken im Jahr pro Pferd
(80.- EURO) in eine Gemeinschaftskasse !
Davon werden Schäden die durch Reiter verursacht werden bezahlt ! usw.
Das hat dann ja Gilde-Charakter. Von dem Gedanken sind wir weit entfernt, fürchte ich. Es geht wirklich nur darum, auch aus der letzten Ecke Geld zu ziehen und dagegen werden wir nichts ausrichten können.
clynghoj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 11:52   #207 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von Sam1969
 
Registriert seit: 16.12.2008
Ort: Göppingen
Beiträge: 417
Bilder: 11
Standard

Wie will man auch was ändern, wenn man sich nicht zur Wehr setzt ?
Aber wir Deutschen lassen uns ja alles gefallen - da wird kurz gemeckert und dann zähneknirschend gezahlt. Das Problem daran ist nur, daß es immer die Leute trifft, die eh den Cent mehrmals umdrehen.

Klar, ich als Pferdebesitzer kann noch nicht am Hungertuch nagen - schließlich leiste ich mir den "Luxus", ein Pferd zu besitzen. Aber dafür gehe ich auch arbeiten und verzichte auf andere Dinge wie zum Beispiel Urlaub in der Karibik ( auch 'ne Idee, Reisen zusätzlich zu besteuern, pro Jahr wird eine Steuer von 500 Euro pro Reisenden fällig, kann man gleich bei Buchung abkassieren und an den Staat weiterleiten ). Ich kaufe mir auch nicht dauernd die neusten Designerklamotten, weil es gerade in ist. Die könnte man auch gleich zusätzlich besteuern, muß ja nicht sein, ist ja auch Luxus.

Warum soll ich jetzt also dafür bestraft werden, daß ich mein Geld in ein gesundes Hobby investiere ? Nur weil Politiker meinen, ich hätte als Pferdebesitzer zu viel Geld ?
__________________
Ein Fjordpferd ist nicht stur - es gibt einem nur mehr Zeit zum Nachdenken ...
Sam1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 12:10   #208 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von Sam1969
 
Registriert seit: 16.12.2008
Ort: Göppingen
Beiträge: 417
Bilder: 11
Standard Demonstration gegen die Pferdesteuer in Bad Sooden-Allendorf

Wer Interesse hat, kann die Demonstration unterstützen :

Zitat:
ÄNDERUNG - Offizielle Info zur Demo - Bitte aufmerksam lesen!

Motto

Wir haben uns dafür entschieden, die Demo unter folgendes Motto zu stellen: „Wir tragen den Reitsport zu Grabe“. Damit machen wir deutlich, dass es hier um eine Sportart geht, die in Deutschland weit verbreitet und erfolgreich ist, und die unter dieser Steuer leiden würde.

Das Konzept und einige Bitten

Da uns die Vergangenheit gelehrt hat, dass sich bei Demonstrationen gerne „Trittbrettfahrer“ – auch anderer Gesinnungen (u.a. rechtsradikal, gewalttätig) – unter die Demonstranten mischen, haben wir uns für folgendes Konzept entschieden: Wir möchten die Demonstration ganz bewusst leise gestalten – etwa im Stil einer Mahnwache. Damit distanzieren wir uns ganz klar von lautem Gebrüll und Gewalt. Daher folgende Bitten an Euch, bitte haltet Euch – im Interesse unserer Sache und in Eurem eigenen – an folgende Empfehlungen:
· Wenn möglich, Kleidung in gedeckten, dunklen Farben – Zweckmäßigkeit hat jedoch Vorrang (also bitte: Wer nur eine helle oder bunte Winterjacke hat, zieht natürlich die an und nicht das dünne Sommerjäckchen, nur weil’s schwarz ist).
· Bitte verzichtet auf Trillerpfeifen, laute Parolen und Pferdeäppel. Wir möchten die Bevölkerung, die uns gegenüber ohnehin schon kritisch eingestellt ist, nicht noch weiter verärgern. Diese Menschen können nichts dafür und sind ohnehin schon genug betroffen durch die Entscheidungen, die dort im Rahmen des Sparpaketes getroffen worden sind.
· ÄNDERUNG!!! Die Polizei hat uns heute deutlich zu verstehen gegeben, dass offenes Licht (sprich Kerzen) bei der Demo NICHT erlaubt sind. Daher orientiert Euch bitte um, z.B. batteriebetriebene LED-Kerzen (gibt's aktuiell im Weihnachtsbedarf für Adventskränze), diese kleine LED-Lichter vom Laterne-Laufen der Kinde (kann man super in ein Marmeladenglas stecken und über das Glas ne Butterbrotpapiertüte oder so) oder kleine Taschenlampen, die man vielleicht auch in ein Glas steckt.
· Die Demonstration findet ausschliesslich auf dem Marktplatz statt, auf dem Weg dorthin verhaltet Euch bitte ruhig und unauffällig und lasst Euch nicht provozieren

Plakate und Banner

Wir bitten Euch, auf Euren Plakaten und Bannern weder die Stadt Bad Sooden-Allendorf noch die einzelnen Stadtverordneten und den Bürgermeister namentlich zu erwähnen. Dieser Schuß kann schnell nach hinten losgehen, daher haltet Euch bitte an allgemeine Aussagen. Bilder und Fotos dürfen natürlich je nach Lust und Laune verwendet werden.

Statements

ÄNDERUNG!!! Aufgrund der – glücklicherweisen – großen Anzahl an offiziellen Vertretern der Verbände müssen wir diesen Punkt leider aus Zeitgründen streichen. Folgende Vertreter werden bei der Demo anwesend sein und auch eine „Rede“ halten: FN-Generalsekratär Sönke Lauterbach, FN Abteilungsleiter Breitensport Thomas Ungruhe, Geschäftsführer des PSV Hessen Robert Kuypers, 2. Vors. des Bundesverbandes der VFD Albert Schwan, Bund der Steuerzahler/Hessen Joachim Papendick, Reitverein BS-A Herr Kniese und Christoph Cortis, Aktionsbündnis Carola Schiller, wahrscheinlich noch eine Juristin. Wir wollen den Verantwortlichen natürlich nicht den Mund verbieten und können davon ausgehen, dass die o.g. Damen und Herren unsere Interessen entsprechend vertreten und nach außen tragen. In unserem Zeitrahmen da noch entsprechend viele statements von uns selbst unterzubringen, wird schier unmöglich. Und bevor wir dann „Zensur“ betreiben müssen und entscheiden sollen, welche drei noch was sagen dürfen, verzichten wir lieber ganz darauf. Wir hoffen, dass ihr das genauso seht.

Zu guter Letzt: Wenn irgend möglich, treffen sich bitte alle Aktivisten zwischen 18 und 18:15 Uhr auf dem (auf der Karte) rechts gelegenen Großparkplatz an der B27. Da wir uns untereinander kaum kennen, hilft das ungemein, uns zu organisieren. Eine separate Karte mit dem gekennzeichneten Treffpunkt wird noch hier auf der Infoseite eingestellt.

Wir wünschen uns eine gewaltfreie, ruhige und trotzdem aussagekräftige Demo, die deutlich unsere Sorgen zum Ausdruck bringt ohne jedoch unnötig Feuer zu schüren.

Für Fragen und Vorschläge wendet Euch bitte an Birgit Petersen, sie steht Euch tatkräftig zur Seite, tut das bitte ebenso!
Karte Parkmöglichkeit :



Informationen auch bei facebook :

https://www.facebook.com/groups/216900851698645/
__________________
Ein Fjordpferd ist nicht stur - es gibt einem nur mehr Zeit zum Nachdenken ...
Sam1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 12:17   #209 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von Sam1969
 
Registriert seit: 16.12.2008
Ort: Göppingen
Beiträge: 417
Bilder: 11
Standard

Und sowas wird jetzt weitere Betriebe treffen :

Pferdepensions-Betrieb muss zum Jahresende wohl aufgeben - Witzenhausen - Lokales - HNA Online


Dumm nur, daß der Staat eigentlich hieran auch verdient, denn die Steuereinnahmen des Betriebes kassiert er ja auch. Die fallen nun weg - ebenso die Pferdesteuer für die 12 Pferde, die dort eigentlich eingestellt sein sollen.
Ausbildungsplätze ? Auch weniger und wieder Jugendliche, die auf der Strasse stehen.

Das soll sich nun rechnen ? Ich wage es zu bezweifeln ... aber dann kann man ja neue Steuern erfinden. Es gibt ja noch genug Sportarten und anderen Luxus.
__________________
Ein Fjordpferd ist nicht stur - es gibt einem nur mehr Zeit zum Nachdenken ...
Sam1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 10:13   #210 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von wabbl
 
Registriert seit: 30.10.2008
Ort: Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 285
Standard

Mit nur Demo und brav sein erreicht ma da nichts. Ein paar Tonnen Pferdemist auf der Rathaustreppe wird da sicherlich mehr Aufmerksamkeit erregen.
Eine weitere Möglichkeit auch im (vielleicht) solidarischen Umland, alle in der Pferdebranche tätigen Mitarbeiter, welche in Bad Soden wohnen vor die Tür setzten. Das vor Weihnachten mit Presse wirkt auch. Die können zwar nichts dafür, aber Kampf bringt Opfer hervor. Weitere Möglichkeit: Nachforschung über verflechtungen einzener Stadträte u. die dann publizieren. Flüchten hilft auch nichts, das man meist einmgeholt wird.



Rolf
wabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pferdesteuer SteffiDO67 Aktuell 37 07.06.2010 16:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:56 Uhr.


 

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0