Zurück   outdoorCHANNEL > Pferde & Reiten > Training, Ausbildung und Reitweisen > Training & Ausbildung
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Forum Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Umfrageergebnis anzeigen: Welcher Gang liegt Deinem Pferd?
Schritt 8 26,67%
Trab 12 40,00%
Galopp 13 43,33%
Alle gleich - keine besondere Vorliebe/Talent 7 23,33%
Ich übe mit meinem Pferd besonders die schwierigen Gangarten 3 10,00%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 30. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.04.2012, 20:49   #11 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von minizicke08
 
Registriert seit: 22.03.2012
Beiträge: 105
Standard

Ich trainiere viel mit Übergängen, die machen die Hinterhand stark und geschmeidig. Wenn das alles hinhaut, gebe ich die Zügel hin. Wenn alles richtig war geht das Pferd (wenn die Natur es zuläßt) vorwärts in einem raumgreifenden Schritt. Ich habe bislang immer das Glück gehabt Pferde zu besitzen, die wirklich einen guten Schritt hatten.
minizicke08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2012, 23:57   #12 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 5.143
Standard

Ich bin mir jetzt nicht schlüssig, für welches meiner Pferde ich antworten, bzw abstimmen soll.
Sie sind Rasse- und Bauartbedingt völlig unterschiedlich.

Allerdings stimme ich @hafipower@ zu. Ein fleißiger Schritt ist das A und O.
Außerdem bin ich eher "Trabfaul".
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 14:09   #13 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 2.854
Standard

Mein Wallach hat keine besonderen Vorlieben, aber ich war auf dem besten Weg, den Schritt komplett wegzureiten.

Zum Glück bin ich aufgewacht und habe was geändert.
So war es :
Ich habe ständig getrieben mit Schenkeln und Kreuz, mich dabei verkrampft. Knie zu fest, Oberschenkel auch, Pobacken zusammengekniffen. Fragt nicht, wie das alles auf einmal geht, aber man kriegt es hin, wenn man`s richtig schlecht macht. Er hat geantwortet, indem er immer kürzer, immer langsamer wurde und ich ihm locker mit der Hand auf die Stirn fassen konnte. Aus dem Sattel !! Das heißt, er drückte den Rücken weg, den Unterhals raus. Dazu klemmte er wie blöde und es brauchte nur eine Stecknadel fallen, das nahm er zum Anlass , explosionsartig abzugehen. Ein Teufelskreis, denn auf den Moment wartete ich geradezu. Und fürchtete ihn.

So ist es :

Ich treibe impulsartig - wenn er sehr faul ist , auch mal ganz schön kräftig- mit den Schenkeln, sitze mit lockerem Oberschenkel und ganz lockeren Knieen. Ich gehe mit der Bewegung des Pferdes im Hüftbereich (in meinem) mit, bin grundsätzlich beweglicher. Mit den Zehen wackel ich , bewege sie in den Stiefeln hin und her. Beim Voltenreiten " fahre ich Rad " mit dem inneren Bein, es ist als ob ich "gehen" würde.

Ich bin insgesamt ständig in Bewegung, ohne da oben rumzuzappeln natürlich. Meine Beine liegen ruhig, ohne zu klemmen.
Mit der Hand mach ich nichts, ausser weich zu fühlen. Tritt er ans Gebiss, bleib ich nachgiebig, nimmt er den Kopf hoch, mach ich nichts, Hand bleibt oben.

Das hört sich vielleicht alles verrückt an, aber seit ich ihn so reite, schreitet er. Er ist gefühlt einen halben Meter länger geworden. Vor dem Sattel ist auf einmal Pferd. Schritt-Trab Übergänge sind gut geworden, das Anreiten im Schritt aus dem Halt ist kein Problem mehr. Er zündet zunehmend am Bein.

Er ist nicht mehr so verspannt, wenn er guckig wird bewege ich mich , statt zu verkrampfen und zu denken : Hilfe, gleich spakt er ab!

Begonnen habe ich damit, dass meine RL mich an die Longe nahm, damit ich entspannt reiten konnte. Ganz schnell war klar, wo unser Problem lag, bzw. saß : obendrauf!!!

Geändert von clynghoj (27.04.2012 um 16:03 Uhr)
clynghoj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 16:32   #14 (permalink)
Benutzer
 
 
Benutzerbild von fiona
 
Registriert seit: 06.01.2012
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von clynghoj Beitrag anzeigen

Begonnen habe ich damit, dass meine RL mich an die Longe nahm, damit ich entspannt reiten konnte. Ganz schnell war klar, wo unser Problem lag, bzw. saß : obendrauf!!!
hihi clynghoj is das nicht immer so du hast sehr schön beschrieben was ich auch meine
__________________
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das,was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden. John Ruskin
fiona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 17:49   #15 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 2.854
Standard

Zitat:
Zitat von fiona Beitrag anzeigen
hihi clynghoj is das nicht immer so du hast sehr schön beschrieben was ich auch meine
Das ist ganz gewiß in den meisten Fällen so, aber es fällt vielen Leuten schwer, es zuzgeben und der Rest merkt`s nicht mal !
Da geht dann die ganze Litanei los mit Sattel neu, Zähne machen oder so Geschichten.

Ich will nicht sagen, dass ein unpassender Sattel oder Zahnprobleme nicht ein Auslöser sein können, aber meistens sitzt es oben, das Problem.
clynghoj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 21:55   #16 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 2.503
Standard

Früher gab es doch mal das schöne Sprichwort "das Pferd hat nie Schuld" - bei vielen (leider) in Vergessenheit geraten
__________________
hafipower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 12:13   #17 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 5.143
Standard

Das ist genau das, was ich immer sage.
Es wird nach allen möglichen Ursachen gesucht...im Zweifelsfall hat das Pferd unheilbare Rückenprobleme.

Nein...hat es eben nicht....es hat einen Reiter.

Was Du beschreibst @clynghoj@ ist sicher jedem schon passiert...gut ist, wenn man´s noch merkt.
Weniger ist mehr...das Pferd einfach in Ruhe zu lassen bringt oft positivere Haltung als ein Hilfszügel.
Und sich ins Pferd hineinfühlen bringt mehr, als ein Gertenschlag.
Und alles in allem, kann man ein Pferd auch auf diese Art und Weise reiten, ohne es auf der Vorhand schlappen zu lassen.

Ich bin sicher kein guter Reiter, aber ich störe mein Pferd nicht ständig, weil ich andere Ansprüche habe.
Ein Pferd kann unmöglich 2-5 Stunden am Zügel gehen, so lange laufen unsere Pferde u.U. bis zur nächsten Rast.

Anders verhält es sich natürlich mit Reitern, die mehr als nur freizeitmäßige Ambitionen haben. Die sollten es aber auch verstehen, ihrem Pferd Lösungsphasen mit einzubauen und ihm die Möglichkeit geben, wieder aufzumachen und sich zu dehnen.
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2012, 19:46   #18 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 154
Standard

Das ist jetzt etwas OT, aber ich hatte bei dem Thema mal ein Schlüsselerlebnis: Mein Pferd ist sehr intelligent und sieht und hört alles. Hüpft auch mal weg und steigert sich dann gern rein, wenn ich nicht die Nerven behalte, was nicht einfach ist, wenn man ein Sch**er-Typ ist. Ich hatte mal eine Reitstunde ausgemacht, ausnahmsweise am Samstagmittag. Da reite ich sonst nie, also wusste ich nicht, was auf mich zukommt.... Ich fing an zu reiten, da waren wir zu zweit in der Halle (20x40). Meine RL kam, fing an zu unterrichten. Ich hatte anscheinend einen richtig guten Tag erwischt und geriet in eine Art Trance - ich konzentrierte mich so völlig, dass ich nur noch mich, mein Pferd und die Stimme der RL wahrnahm. Deshalb habe ich nur am Rande mitbekommen, dass die Halle immer voller wurde; schließlich ritten 12 (!) Leute auf beiden Händen in allen Gangarten durcheinander. Eigentlich eine Situation, in der ich in der Zirkelmitte nach meiner Mami rufe und mein Pferd nur noch durch die Gegend spakt. Aber nix - Pferd zuckte nicht mit dem Ohr und ich bin einfach geritten und wie ferngesteuert durch das Chaos gekurvt. Meine RL verzog sich irgendwann auf die Tribüne, um nicht umgeritten zu werden, beschäftigte mich aber pausenlos, auch im Schritt, damit ich nicht "aufwachte". Das funktionierte etwa 45 Minuten lang wie Zauberei, dann konnte ich vom Kopf her nicht mehr. Und in dem Maß, wie mir die Konzentration flöten ging, wurde mein Pferd guckig!! Obwohl er wirklich hart gearbeitet und bestimmt keinen überschüssigen Bewegungsdrang mehr hatte. Wir haben dann sofort Schluss gemacht mit dem Unterricht. Meine Lehre daraus: Mag sein, dass er irgendwas sieht und kurz guckt. Aber ob er sich dann wieder konzentriert oder aufspult, liegt ganz allein an mir. Ich übe seither sowas wie Mentales Training - einen Satz oder eine Melodie im Kopf, die mich wieder sozusagen zentriert. Erstaunlich, was das für einen Effekt auf mein Pferd hat. Sorry für die lange Geschichte - sie fasziniert mich endlos, obwohl's schon eine Weile her ist.

Geändert von Popeyelein (29.04.2012 um 19:49 Uhr)
Popeyelein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2012, 20:37   #19 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Pintopower
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 5.143
Standard

Zitat:
Zitat von Popeyelein Beitrag anzeigen
Meine Lehre daraus: Mag sein, dass er irgendwas sieht und kurz guckt. Aber ob er sich dann wieder konzentriert oder aufspult, liegt ganz allein an mir. Ich übe seither sowas wie Mentales Training - einen Satz oder eine Melodie im Kopf, die mich wieder sozusagen zentriert. Erstaunlich, was das für einen Effekt auf mein Pferd hat. Sorry für die lange Geschichte - sie fasziniert mich endlos, obwohl's schon eine Weile her ist.
Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen.
Das ist eine schöne Geschichte und spiegelt das wieder, was gute Pferdemenschen ausmacht.
Nicht krampfhaftes erzwingen, sondern mit dem Pferd fühlen.
Gehst du als sicherer Freund (sinnbildlich) voran, dann ist das Meiste schon gemacht.

Je weniger ich zB ans Reiten denke, um so lockerer werden meine Pferde. Weil man das, was man mal gelernt hat unbewußt locker ins Pferd einfließen lässt und nicht verbissen reinhämmert.

Wenn ich merke, dass es erzwungen wirkt, was ich da mache, dann fang ich an vor mich hin zu singen oder denk mir den Speiseplan für die nächste Woche aus.
Und was ungemein hilft ist, immer in die Ferne zu schweifen, einen weiten Blickwinkel zu haben und über das direkte Umfeld einfach hinwegzusehen.
__________________
Die inneren Eigenschaften und Werte eines Pferdes fordern dem Menschen die beste der menschlichen Eigenschaften ab: " Die Toleranz "

Pintopower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 09:55   #20 (permalink)
Benutzer
 
 
Benutzerbild von fiona
 
Registriert seit: 06.01.2012
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von Pintopower Beitrag anzeigen
Und was ungemein hilft ist, immer in die Ferne zu schweifen, einen weiten Blickwinkel zu haben und über das direkte Umfeld einfach hinwegzusehen.
das mache ich auch immer zum Leitwesen meiner Tochter, wenn sie denn mal mit mir reitet und dabei versucht Lorbeeren bei mir einzuheimsen wie toll sie grade das Pferd am Band hat . Is mir in dem Moment wo ich grade selbst reite sowas von Latte. Sie sitzt auf Ihrem Pferd und soll spühren und das selbe genieße ich dann auch grade.
__________________
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das,was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden. John Ruskin
fiona ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
welche Zügel habt Ihr? Elaine Ausrüstung rund ums Pferd 51 05.10.2013 20:16
Welche(n) Drehmomentschlüssel habt ihr? Schwarzer Kater Bekleidung und Equipment 15 07.12.2004 20:43
welche pedale habt ihr denn so? ZeroCool Schaltung und Antrieb 45 30.09.2004 13:24
welche griffe habt/empfehlt ihr? cyntia Lenker und Vorbauten 81 25.06.2003 22:33
Welche Reifen - was habt ihr? Loddz Lenker und Vorbauten 26 30.04.2003 12:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:32 Uhr.


 

Top-Themen im outdoorCHANNEL

Test

outdoor Editors Choice 2014
Foto: outdoor

Die Lieblingsprodukte der outdoor-Redaktion

Über 500 Teile werden in unseren Tests jedes Jahr geprüft. Nur die besten erhalten den Editors... mehr ...

Tribüne

adidas adizero F50 Messi #371
Foto: Björn Gerteis

Zu gewinnen: adidas adizero f50 Messi 371 - Einzelstück #183!

adidas adizero f50 Messi 371 - diesen Fußballschuh gibt es nur 371 Mal. Zum Torrekord von Barca-Star... mehr ...

outdoorCHANNEL

Nike Magista
Foto: Nike

Nike bringt Sockenschuh für Fußballer

Ein gestrickter Fußballschuh mit Socken-"Kragen" - Revolution in der Schuhtechnik? Alle [http://www... mehr ...

outdoorCHANNEL

Richtig schmutzig: Die wildesten Bilder des BraveheartBattle 2014

Mehr als einen Halbmarathon laufen, im Schlamm robben, durchs Feuer gehen, klettern, hangeln,... mehr ...

Startseite

Waldschäden

Hässlich! Waldschäden durch Forst - mehr als 50 Bilder der MB-User

Von wegen böse Biker: unsere User haben ganz viele Waldschäden fotografiert, die durch schwere... mehr ...

Vertical Life

Stonenudes © Dean Fidelman

Stonenudes - Kalenderbilder 2014

Aktfotografie oder Kletterbilder? Beides! Hier zeigen wir die Bilder aus dem Stonenudes-Kalender 2014. mehr ...

outdoorCHANNEL

Päärchen hat Sex auf Tisch

10 Gründe, mehr Sex zu haben

Sex ist nicht nur schön, sondern auch noch gesund! Was Sex alles kann und wie er Ihre Gesundheit f... mehr ...

outdoorCHANNEL

Bikini Mode von Victoria's Secret
Foto: Russel James | Victoria's Secret

Fotostrecke: Victoria's Secret - die Bikini-Kollektion 2013

Noch friert's bei uns Stein und Bein - drum hier ein kleiner Ausblick auf den Sommer ... mehr ...

Gesundheit

Frau mit Waage unterm Arm - Gewicht, Abnehmen

Gesund und dauerhaft Abnehmen - so geht's (10 Tipps)

Mehr Sport? Weniger Essen? Es gibt viele Wege, abzunehmen. Doch keine Diät der Welt hilft Ihnen,... mehr ...

Camp & Equipment

Ausrüstung: Outdoor-Gadgets
Foto: Hersteller

Was mit muss: Die 20 besten Outdoor-Gadgets

Oft sind es die kleinen Sachen, die Großes bewirken. Hier sind 20 Dinge, die Ihnen das Outdoor-Leben... mehr ...

outdoorCHANNEL

Fashion on Climbing Wall - Fashion: Janet Lee Kim - Photos: George Evan Andreadis

Fotostrecke: Mode-Shooting an der Kletterwand

Catwalk senkrecht: in New York ging ein Foto-Shooting nicht über die Bühne sondern die Kletterwand... mehr ...

Leute

Sasha DiGiulian
Foto: Reinhard Fichtinger

Stern am Kletterhimmel: Sasha DiGiulian (Bilder)

Die Erfolge der Sasha DiGiulian lassen sich so langsam nicht mehr an den Fingern abzählen. Deshalb:... mehr ...

MountainBIKE RoadBIKE ElektroBIKE outdoor klettern Cavallo AnglerNetz taucher.net planetSNOW active life Zeugwart

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0