Zurück   outdoorCHANNEL > Pferde & Reiten > Ausrüstung > Ausrüstung rund um den Reiter
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Forum Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2010, 17:48   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 622
Frage Sicherheitssteigbügel sinnvoll?

Bin am Überlegen, mir für´s Ausreiten Sicherheitssteigbügel zu kaufen.
Auslöser dafür ist, dass sich bei meinem Vielseitigkeitssattel die Steigbügelriemen nur sehr schwer "einfädeln" lassen. Und was schwer rein geht, geht vermutlich auch nur schwer wieder raus, im Falle eines Sturzes.

Hat jemand Erfahrung mit Sicherheitssteigbügel?
Es gibt ja verschiedene Prinzipien:
- "gedrehte" Bügel
- seitliches Gummiband
- Körbchen
- gibt es noch was?

Was ist davon zu halten?

Grüße
Elaine
Elaine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 20:41   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sunny2000
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 2.285
Standard

ich hab die beiden varianten körbchen und seitliches gummiband getestet. und ich fand beide eher bescheiden. die körbchen fühlen sich zu klein an, ich habe das gefühl, nicht richtig im bügel zu stehen. die gummibänder machen den ganzen bügel instabil, sie drücken stark auf die fussseite und sind vom gefühl her eher schwammig. ich bleib auf dauer bei ganz normalen steigbügeln beim englischen sattel und eben bei meinen schönen breiten beim westernsattel. die find ich vom gefühl her eh am besten
sunny2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 09:43   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von cisconora
 
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 453
Standard

habe solche "isländer-steigbügel"
also gedrehte,finde die genauso gut wie die normalen,und was ein netter nebeneffekt ist,das man wenn man mal aus dem bügel rutscht,auch sofort den bügel wieder hat!
cisconora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 11:32   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 3.585
Standard

Ich habe auch so gedrehte, die man schnell wieder richtigrum aufnehmen kann wenn sie mal verlorengehen. So richtige Sicherheitssteigbügel sind das wohl nicht.

Bei meinem spanischen Sattel hab ich für die Bügel diese Bügelriemen , die nur eingehängt werden. Haben die Isis auch , glaub ich. Irgendwie hab ich das Gefühl, daß die besser rausrutschen im Notfall. Mag aber auch an der Aufhängung liegen. Bei meinen Vielseitigkeitssätteln hab ich die noch nicht probiert.

Mein Damensattel hat kein Sattelschloß, sondern eine geschlossene Aufhängung. Das heißt, ich bin auf den langen Bügelriemen angewiesen. Hab da aber einen Steigbügel, der zusammenklappt . So einen habe ich nie wieder gesehen, weiß auch nicht mehr, wo der herkommt.
clynghoj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 11:37   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von steffi81
 
Registriert seit: 13.03.2009
Beiträge: 142
Standard

Ist das schon mal jemanden passiert, das ihn der Bügel gerettet hat? Würde mich auch mal interessieren, welche die Sichersten sind. Meine Schwester hat solche, die auf beiden Seiten ein Gummistück haben. Ich glaub, darin ist eine Art Kugelgelenk!

Meine Sturzfedern gehen auch ein bisschen schwer auf. Habe einen Tropfen Sattelöl draufgetropft und ein paar mal auf und zu gemacht. Danach ging es leichter. Aber auch wenn sie schwer aufgehen, im Falle eines Sturzes wirken Riesenkräfte. Man sollte natürlich darauf achten, das sie überhaupt aufgehen und nicht verdreckt oder eingerostet sind.

LG
steffi81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 14:48   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 23.05.2010
Beiträge: 3.913
Standard

Ich bin letztens in der Halle mal abgebuckelt worden und im Bügel hängengeblieben. Meine Schuld, ich war zu faul, die Arbeitsschuhe gegen die schmaleren Reitschuhe zu tauschen. Ich kam dann nach ein paar Sprüngen doch noch los vom Pferd mit ein paar blauen Flecken und einer geprellten Schulter, aber der Schuh war in sich von der Last total zerrissen (ein Arbeitsschuh mit Stahlkappe und Sicherheitsnorm, wohlgemerkt!) Die Sturzfeder am Sattel ging nicht auf, obwohl sie eigentlich leicht geht. Da sieht man mal, dass man sich da drauf wohl nicht verlassen kann.

Trotzderm würd ich mir keine Sicherheitsbügel zulegen. Weil ich denke, das ist dann so wie bei den Sicherheitshalftern, die nun sinnloserweise im Keller hängen, nachdem sie bei uns durch den Praxistest gefallen sind. Die Dinger gehn natürlich schon auf, wenn das Pferd zieht. Aber die gehn halt auch bei jeder Gelegenheit auf, und schwupps steht man mit nackigem Pferd auf der Strasse vorm Traktor, obwohl man das eigentlich grad nach Hause führen wollte von der Koppel. Wer sagt mir dann, dass der Bügel nicht auch nachgibt im falschen Moment?
Schecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 17:28   #7 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 21.09.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 8
Standard

Hallo zusammen,

also ich würde jederzeit wieder Sicherheitssteigbügel kaufen in der Hoffnung, dass ich sie nie brauchen werde. Was beim Hängen-Bleiben, vor allem im Gelände oder beim Springen, alles passieren kann. Nicht auszudenken.

Ich habe die Sprenger Balance Sicherheitsbügel und bin damit sehr zufrieden. Kein wackeliges Gefühl, nicht schwammig, nur im Hinterkopf, dass eben nichts passiert (oder besser gesagt die Wahrscheinlichkeit, hängen zu bleiben geringer ist), wenn was passiert...

Ich finde, die Anschaffung ist's schon wert, auch wenn die Bügel teurer sind als "normale".

Die Isländer-Bügel find ich auch interessant, wäre mal einen Versuch wert, vielleicht auch als günstigere Alternative.

Viele Grüße und bleibt oben
__________________
--
www.pferd-erklaert.de
Das Pferde-Wiki
<'\__~
<\ )\
Pferdenase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 23:00   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von cisconora
 
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 453
Standard

@clynghoj
diese bügelriemen hab ich auch dran,gibt es u.a. von wintec,die webbers!
cisconora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2010, 20:54   #9 (permalink)
Benutzer
 
 
Benutzerbild von johannesfennes
 
Registriert seit: 24.09.2009
Beiträge: 40
Lächeln natürlich sicherheitssteigbügel

ich habe die sicherheitssteigbügel aus dem barefoot-shop, entsprechen den bowbalance.
zum glück noch nicht "getestet", aber sicher ist sicher.
ich habe auch den airbag und den sicherheitsgurt meines autos noch nicht "getestet", bin aber froh, diese sachen zu haben.
lg hannes
johannesfennes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 11:17   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 14.09.2009
Ort: man könnte es am Ar*** der Welt nennen...
Beiträge: 488
Standard

Ich darf aus Erfahrung sagen, dass sicherheitssteigbügel mir schon mehrmals schleiftoren erspart haben!
Ich liebe die Steigbügel mit Gummiband, das ist nur Gewöhnungssache und man kann auch Einweckgummiringe verwenden.
Möchte sie nicht missen!
__________________
Ich bin jung und überlebe trotzdem OHNE facebook.
Vroni
Vronilinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufrüsten sinnvoll? Meddeler Rat(d) gesucht? 9 06.12.2009 20:15
Rahmentausch sinnvoll!? bikefreak Komplett-Räder und Rahmen 10 21.02.2008 13:35
Rahmentauschen Sinnvoll? captain cowboy Komplett-Räder und Rahmen 9 07.02.2006 17:12
HAC 4 sinnvoll?? element t.o. Bekleidung und Equipment 11 08.02.2005 19:13
Leichtbau, sinnvoll wo? Dominic Rat(d) gesucht? 32 06.09.2004 19:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


 

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0