Zurück   outdoorCHANNEL > Pferde & Reiten > Training, Ausbildung und Reitweisen > Training & Ausbildung
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Forum Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2009, 17:03   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Redaktion CAVALLO
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 1.087
Bilder: 3
Standard Zum Film "Stimmen der Pferde"

Tierarzt Dr. Gerd Heuschmann hat einen eindrucksvollen Film gemacht, in dem er anhand von 3D-Animationen zeigt, was passiert, wenn Pferde in Roll-Kur-Haltung geritten werden. CAVALLO übte bereits im Heft Juli 2007 Kritik und berichtete ausführlich über die gefährlichen Folgen. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Hier geht es zum Interview mit Dr. Gerd Heuschmann:

Stimmen der Pferde bei cavallo.de - Die Folgen des Rollkur-Reitens
__________________
Redaktion CAVALLO
www.cavallo.de

Geändert von Redaktion CAVALLO (20.01.2009 um 17:05 Uhr)
Redaktion CAVALLO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 19:51   #2 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von fenja1984
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: denzlingen (freiburg im breisgau)
Beiträge: 992
Standard

ich finde, allein schon der artikel der aktuellen cavallo sagt einiges aus. wer seinem pferd solche schmerzen bewusst zufügt, kann nicht anders als als tierquäler bezeichnet werden.

liebe grüße
fenja1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 23:17   #3 (permalink)
Gesperrt
 
 
Registriert seit: 01.01.2009
Ort: Heringen (Werra)
Beiträge: 540
Bilder: 2
Standard

Ich weiß gar nicht, ob ich mir solche Bilder unbedingt anschauen möchte. Ich bin noch ganz anders ans Pferd herangeführt worden...
Frechdachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 18:39   #4 (permalink)
Benutzer
 
 
Benutzerbild von HeleneF.
 
Registriert seit: 15.11.2008
Beiträge: 67
Standard

Also ich finde es beeindruckend mutig von Dr. Heuschmann, dass er diesen Feldzug gegen die momentanen Auswüchse im Reitsport antritt. Er macht sich damit sicher bei ettlichen Spitzenreitern äußert unbeliebt, denn im Grunde prangert er an, was doch inzwischen auf allen Abreiteplätzen und Reithallen täglich beobachtet werden kann. Schließlich gewinnt man mit der Methode sogar Olympia (siehe Anky van Grunsven). Und im Western reitet jeder zweite sein Pferd weit hinter der Senkrechten und verwechselt das mit Durchlässigkeit.

Das Problem ist nur, dass die Leute die sich für die Thematik interessieren und Dr. Heuschmann lesen oder sehen, eh niemals ihre Pferde so schrecklich aufrollen würden. Und die Leute, die ihre Pferde mit Schlaufzügeln oder brutaler Handeinwirkung nach unten riegeln sich wiederum warscheinlich nie ein Buch wie "Finger in der Wunde" anschauen würden.

Da hilft nur eins: Ganz deutlich im Reitstall Leute die so reiten ausgrenzen und/oder aufklären darüber was sie ihren Pferden antuen.
Gepflegtes Wegsehen ist auf alle Fälle toleriern dieses Zustandes und das sollte man auf keinen Fall!
__________________
Helene
HeleneF. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 19:53   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von kleine-möre
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Hinterm Mond gleich rechts ;-)
Beiträge: 101
Standard

Zitat:
Zitat von HeleneF. Beitrag anzeigen
Also ich finde es beeindruckend mutig von Dr. Heuschmann, dass er diesen Feldzug gegen die momentanen Auswüchse im Reitsport antritt. Er macht sich damit sicher bei ettlichen Spitzenreitern äußert unbeliebt, denn im Grunde prangert er an, was doch inzwischen auf allen Abreiteplätzen und Reithallen täglich beobachtet werden kann. Schließlich gewinnt man mit der Methode sogar Olympia (siehe Anky van Grunsven). Und im Western reitet jeder zweite sein Pferd weit hinter der Senkrechten und verwechselt das mit Durchlässigkeit.

Das Problem ist nur, dass die Leute die sich für die Thematik interessieren und Dr. Heuschmann lesen oder sehen, eh niemals ihre Pferde so schrecklich aufrollen würden. Und die Leute, die ihre Pferde mit Schlaufzügeln oder brutaler Handeinwirkung nach unten riegeln sich wiederum warscheinlich nie ein Buch wie "Finger in der Wunde" anschauen würden.

Da hilft nur eins: Ganz deutlich im Reitstall Leute die so reiten ausgrenzen und/oder aufklären darüber was sie ihren Pferden antuen.
Gepflegtes Wegsehen ist auf alle Fälle toleriern dieses Zustandes und das sollte man auf keinen Fall!

DAS unterschreib ich so...sehr schön geschrieben
__________________
Reite Dein Pferd fein wie eine
Geige,dann wird Deine Reitkunst zu stummer
Musik
SAG NEIN ZU ROLLKUR
kleine-möre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 23:15   #6 (permalink)
Gesperrt
 
 
Registriert seit: 01.01.2009
Ort: Heringen (Werra)
Beiträge: 540
Bilder: 2
Standard

Das ist aber doch alles ein prima Anfang! Man muß halt mutig einen Schritt tun! Ich hab meine Freundin auch schon vom Pferd geholt, weil sie sauer war und dann solche Sachen anfing. Und das Pferd war meins, auf dem sie saß, auch wenn ausschließlich sie den Wallach geritten ist. Nach zwei Runden nebenherlaufen und Kopf wieder freikriegen war alles wieder gut, und es ist auch nie wieder vorgekommen. Ich habe gelernt, eher am längeren Zügel mit tiefer ruhiger Hand zu reiten. Das, was man da sieht ist nur noch Kraft. So viel Kraft könnte ich gar nicht aufbringen...
Frechdachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 12:34   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Al Sharon
 
Registriert seit: 16.11.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 131
Al Sharon eine Nachricht über AIM schicken Al Sharon eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Es müßte mehr Menschen geben ...

Es müsste mehr Menschen mit so einer Courage geben ,ich ziehe den Hut vor Gerd Heuschmann und würde jeden Richter am Tunierplatz noch eine Ehrenmedaile geben wenn die mal die Augen öffnen würden.
Und die auf die 1.Plätze legen die es wirklich verdient haben und nicht irgendein Reiter der meint Klassich reiten zu können .Ich wünschte manch Pferd könnte sich aus der Rollkur Freibuckeln.


Ich habe den Film gleich geschaut als er mit der Post kam.
Al Sharon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 16:39   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von jess
 
Registriert seit: 26.10.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 1.137
jess eine Nachricht über ICQ schicken
Daumen hoch

ich bin auch ganz beeindruckt! das dieses thema mal aufgegriffen wird und nicht unter den tisch gekehrt wird finde ich klasse hut ab!
__________________
jess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2009, 11:40   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von FrauFreud
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.163
Standard Reichlich überschätzt

Tja, die Macher des Films überschätzen die Möglichkeiten leider. Den Film sieht sich nur an, wer eh schon weiß, dass er auf dem falschen Weg war und es anders machen will. Die, wegen denen er gemacht wurde, sehen ihn nicht. Steht ja schon in der Cavallo: Christoph Hess hat ihn nicht gesehen. Die Turnier- und Sportreiter kennen den Namen Heuschmann gar nicht, unsere Pferdephysio hat die in München beim Indoor auf dem Behandlungstisch gehabt und gefragt. Auch im Beitrag von Bayern 3 zum Film, als Heuschmann Reiter befragt hat, warum sie das machen, hat er nur die 3. Garde angesprochen, nicht direkt solche, die Rollkur anwenden und Doping betreiben. Die kümmert das nicht. Kürzlich wurde Stimmen der PFerde bei einer VFD Versammlung gezeigt. Es haben sich gerade mal zwanzig Leute eingefunden dazu, zwei Drittel von denen waren so und so bei der Versammlung. Ich schätze Gerd Heuschmann sehr und unterstütze ihn, wo ich kann, aber mir ist das Buch lieber als der Film, denn im Buch macht er auch Vorschläge, was geändert werden muss (Richter, Zuschauer, FN usw.), aber ob das greift, muss sich erst zeigen. Das Ganze ist mir zu sehr auf Rollkur beschränkt. Haltung, Fütterung, Anreiten, Aufzucht, falscher Beschlag, fehlt alles dabei. Letzte Frage: Was macht Dr. Gerd Heuschmann, wenn seine Seminare, Vorträge und Publikationen nicht mehr aktuell sind, wenn keiner mehr kommt? Als Tierarzt wird er wohl kaum noch eine zahlungskräftige Klientel aus dem Turniersport haben, leider.

Ich drücke dem Film alle Daumen, aber auch als Geschäft ist so eine DVD fragwürdig. Ich bin gespannt wieviele Raubkopien schon im Umlauf sind. Hauptsache, das Thema macht die Runde und die Menschen, die den Film sehen und das Buch lesen, haben den Mut, nicht nur anders zu reiten und Pferde anders zu behandeln, sondern sie sollten auch das Rückgrat entwickeln und Menschen, die so mit Pferden umgehen, ansprechen. Ruhig und sachlich, nicht aggressiv, ruhig mal dumm stellen und die Leute fragen, warum sie denn dies oder das so machen mit ihren Pferden. Das bewirkt mehr.

Leider lassen sich die Medien nur alle fünf, sechs Jahre dazu hinreißen, mal solche Artikel zu bringen wie die Fachpresse. Tierärzte, die auf den Turnieren solche Pferde und Reiter kontrollieren, haben alles schon heruntergespielt und ein Pressesprecher auf einem großen Turnier sagte über den Artikel im SPIEGEL vom 3.11.: "Das ist doch nichts Neues, das wissen wir doch alle schon lange". Aber sie haben nichts dagegen getan, weil sie solchen berühmten Reiter immer noch die Füße küssen und Tierärzte, die auf Turnier Kontrollen machen, sich von den Reitern im Alltag bezahlen lassen! Sorry, wenn ich das so deutlich sage, aber sie machen das alle, weil sie es machen können und ihnen niemand auf die Füße tritt dabei. Mein Mitgefühl für die Pferde! Zum Schluss nur noch eins: wer mit einem Finger auf andere zeigt, hat immer noch drei Finger auf sich selbst gerichtet. Ich fange immer bei mir an, was zu verbessern und hoffe dann, dass mein Verhalten durch gutes Beispiel die Runde machen wird
In diesem Sinne: Für die Pferde
Eure Katharina
__________________
Zitat:
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Frau Freud Für Pferde*

Niedersachsen
*frei nach dem Buchtitel "Frau Freud wurde wieder mal vergessen" über die Gattin des fragwürdigen Psychiaters
FrauFreud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2009, 20:00   #10 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 02.02.2009
Beiträge: 2
Standard

Hallo Frau Freud, wie kommst du (Entschuldige, ich weiss nicht, ob man sich hier duzt) darauf, dass die Macher des Films sich überschätzen? Ich kenne zwar Dr. Heuschmann nicht persönlich, aber auf seiner homepage und von Leuten, die ihn kennen, habe ich den Eindruck, dass er ganz realistisch ist. Ich glaube auch, dass er vielleicht ein paar Dressurreiter als Klienten verloren aber um so mehr Reiter aus anderen Sparten gewonnen hat. Persönlich kenne ich z. B. einige Jagdreiter, die von seiner DVD absolut positiv reden. Im Bereich der Distanz-, Trec- und Freizeitreiter läuft er offene Türen ein.
Wenn das Thema weiterhin aktuell bleiben soll, kommt es auf uns an, ob wir, jeder in seinem Bereich, nicht nachlassen das Thema wach zu halten, damit es ein Dauerbrenner wird. Das sagst du ja selbst.
Das Thema Doping im Radsport ist auf diese Weise auch zum Dauerbrenner geworden. Hilfe von oben wird schon kommen, da bin ich ganz sicher. Wie ich gehört habe, ist im Gespräch, dass Dressurreiten bei Olympischen Spielen abzuschaffen. Das wäre für die Leute, die durch den Dressursport viel Geld machen, ein empfindlicher Hieb. Im Übrigen gibt es auch noch einige Dressurreiter, die ohne Tierquälerei auskommen. Leute wie Klaus Balkenhohl muß man da z. B. erwähnen.
Wie Dr. Heuschmannn im Interview sagt, ist auch ein Entgegenkommen von Seiten der FN festzustellen.
Um noch einmal auf den Radsport zu kommen. Zu Zeiten von Didi Thurau wußte auch schon jeder, daß im Profiradsport flächendeckend gedopt wurde. Erst in den letzten Jahren ist das Thema wirklich aktuell geworden. Hättest du jemals gedacht, dass eine Ikone wie Jan Ulrich dermaßen vom Sockel gestürzt würde?
Analog zu Rudolph Scharping könnte demnächst Andrea Ypsilanti Präsidentin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung werden.
Man kann ja mal ein wenig phantasieren oder?
deibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:46 Uhr.


 

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0